Tel: ++49 (2305) 543211 info@glut1.de

Prinzip

Die ketogene Diät ist eine sehr fettreiche, kohlenhydratarme Spezialdiät zur Therapie schwer behandelbarer Epilepsien und einiger seltener Stoffwechselerkrankungen (siehe Die Einsatzgebiete).

Sie ist eine individuell berechnete, einseitige und einschneidende Ernährung, die nur unter ärztlicher Anleitung durchgeführt werden darf. Sie zeichnet sich durch ein definiertes Verhältnis in Gramm (g) - nicht Kilokalorien (kcal) - von Fett zu ‘Nichtfett’ (Kohlenhydrate und Eiweiß) aus.

Bei normaler Ernährung wird ein Großteil der benötigten Energie in Form von Kohlenhydraten aufgenommen. Diese werden fast vollständig zu Glukose abgebaut und weiter zur Energiegewinnung genutzt.

Die Kohlenhydratreserven des Körpers sind sehr gering und werden beim Fasten schnell verbraucht. Deshalb wird körpereigenes Fett abgebaut. In der Leber entstehen Ketonkörper, die dem Gehirn als Energiequelle dienen – daher der Begriff ‚Ketose’.

Die ketogene Diät funktioniert nach eben diesem Prinzip. Anstelle des körpereigenen Fettes wird Nahrungsfett zu Ketonen umgewandelt. Der Fastenzustand bleibt bestehen, ohne dass es zur Gewichtsabnahme kommt.